Bild: Rasenmäher

Sicherheitstipps für Rasenmäher

Rasenmäher sind ein gängiges Werkzeug für die Rasenpflege, bei ihrer Handhabung ist jedoch trotzdem an die erforderliche Sicherheit zu denken. Kinder unter 15 Jahren sind besonders gefährdet, durch Rasenmäher verletzt zu werden. Im Folgenden finden Sie wichtige Hinweise für den sicheren Betrieb von Rasenmähern.

Geräte-Sicherheit

Handhabung von Kraftstoff

  • Rauchen Sie keinesfalls beim Auffüllen des Kraftstofftanks.
  • Lagern Sie Benzin in einem Behälter mit UL-, FM- oder CSA-Zulassung. Der Kraftstoffbehälter Smart Fill Fuel™ von Briggs & Stratton erfüllt diese Anforderungen.
  • Lagern Sie Kraftstoff niemals im Haus oder füllen Sie den Kraftstofftank im Haus auf.
  • Lagern Sie den Rasenmäher oder Kraftstoffbehälter niemals in Nähe einer offenen Flamme, von Funken oder einer Zündflamme, wie etwa einem Warmwasserbereiter oder anderen Geräten.
  • Füllen Sie die Behälter niemals in einem Fahrzeug oder auf einer Ladefläche mit Kunststoffverkleidung. Stellen Sie die Behälter vor dem Befüllen immer auf dem Boden in einiger Entfernung von Ihrem Fahrzeug ab.
  • Wischen Sie verschütteten Kraftstoff sofort auf und starten Sie keinesfalls den Motor. Entfernen Sie den Rasenmäher stattdessen aus dem Bereich, in dem der Kraftstoff verschüttet wurde, und vermeiden Sie jegliche Art von Zündquellen, bis die Kraftstoffdämpfe verdunstet sind.
  • Überfüllen Sie den Kraftstofftank nicht. Setzen Sie den Deckel des Kraftstofftanks wieder auf und ziehen Sie ihn sorgfältig an.
  • Nehmen Sie nie den Tankdeckel ab oder füllen Sie nie Benzin nach, während der Motor läuft. Lassen Sie den Motor vor dem Nachtanken abkühlen.

Sicherheitshinweise für alle Rasenmäher

  • Bitte lesen Sie die Sicherheitshinweise im Bedienerhandbuch vollständig durch.
  • Hantieren Sie niemals an Sicherheitsvorrichtungen herum. Kontrollieren Sie regelmäßig die Funktion aller derartiger Vorrichtungen.
  • Mit Kindern kann es zu tragischen Unfällen kommen.
  • Kindern sollten sich keinesfalls in der Nähe des Arbeitsbereichs aufhalten.
  • Kinder sind häufig vom Rasenmäher und dessen Betrieb angezogen.
  • Gehen Sie niemals davon aus, dass Kinder dort bleiben, wo Sie sie zuletzt gesehen haben.
  • Wenn die Gefahr besteht, dass Kinder in Ihren Mähbereich laufen, lassen Sie sie unter der Obhut eines verantwortungsbewussten Erwachsenen.
  • Die Messer eines Rasenmähers rotieren sehr schnell und können Schmutz aufnehmen und herumschleudern, der zu schweren Verletzungen bei umstehenden Personen führen kann.
  • Reinigen Sie die Rasenfläche, bevor Sie mit dem Mähen beginnen.
  • Nehmen Sie einen Rasenmäher keinesfalls ohne installierten Auswurfschutz (Reflektor) oder Grasauffangkorb in Betrieb.
  • Im Mähdeck befinden sich rotierende Messer, die Hände oder Füße amputieren könnten.
  • Gestatten Sie während des Betriebs niemandem den Aufenthalt in der Nähe des Rasenmähers.
  • Die Rasenmähermesser müssen immer vollständig zum Stillstand kommen, bevor die Betriebsposition des Mähers verändert wird.
  • Schalten Sie den Rasenmäher beim Überqueren von Fußwegen und Straßen immer aus.

Sicherheitshinweise für Aufsitzmäher

  • Lassen Sie Kinder keinesfalls mit einem Aufsitzmäher fahren – auch nicht bei ausgeschalteten Rasenmähermessern.
  • Kinder könnten herunterfalllen und schwer verletzt werden oder den sicheren Gerätebetrieb beeinträchtigen.
  • Kinder, die schon einmal auf dem Mäher fahren durften, könnten plötzlich für eine erneute Fahrt im Mähbereich auftauchen und vom Rasenmäher überfahren oder umgestoßen werden.
  • Mähen Sie mit einem Aufsitzmäher nur dann beim Rückwärtsfahren, wenn dies unbedingt erforderlich ist.
  • Sie können schwer verletzt oder sogar getötet werden, wenn Sie mit einem Aufsitzmäher an zu steilen Hängen mähen.
  • Wenn Sie einen Aufsitzmäher an einer Steigung, die zu steil ist, oder an der Sie keine ausreichende Zugkraft haben, verwenden, können Sie die Kontrolle über das Gerät verlieren und sich überschlagen.
  • Beachten Sie immer die Sicherheitshinweise zum Betrieb an einer Steigung in Ihrem Bedienungshandbuch.

Sicherheitshinweise für handgeführte Rasenmäher

  • Bringen Sie keinesfalls Ihre Hände oder Füße in die Nähe oder unter den Motorbereich.
  • Kippen Sie niemals einen handgeführten Rasenmäher. Alle vier Räder müssen immer auf dem Boden aufliegen.
  • Ziehen Sie den Rasenmäher nur dann zurück, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Schauen Sie immer nach unten und hinten, wenn Sie rückwärts mähen.

Sicherheitshinweise für Elektrorasenmäher

  • Verwenden Sie ausschließlich empfohlene Verlängerungskabel mit geerdetem Anschluss.
  • Mähen Sie immer vom Kabel weg.
  • Setzen Sie das Kabel niemals für einen ungeeigneten Verwendungszweck ein oder verwenden Sie ein verschlissenes Kabel.
  • Schalten Sie den Mäher sofort aus, wenn Sie ihn verlassen, und ziehen Sie sofort den Stecker des Kabels aus der Steckdose. Sie dürfen den Stecker keinesfalls aus der Steckdose ziehen, indem Sie mit einem Ruck am Kabel reißen.
  • Verwenden Sie einen Elektrorasenmäher keinesfalls, wenn es feucht ist oder regnet.

Hinweise zur persönlichen Sicherheit

  • Ergreifen Sie vor dem Mähen die geeigneten Sicherheitsmaßnahmen.
  • Versuchen Sie keinesfalls, den Rasenmäher bei laufendem Motor anzuheben oder zu reparieren.
  • Tragen Sie beim Mähen mit einem handgeführten Mäher Sicherheitsschuhe mit rutschfesten Sohlen und eine Hose mit langen Hosenbeinen zum Schutz Ihrer Beine.
  • Tragen Sie beim Rasenmähen immer eine Schutzbrille.
  • Mähen Sie nicht, wenn der Rasen nass ist, oder spät am Tag in der Dämmerung.
  • Lassen Sie das Starterseil beim Starten des Rasenmähers nicht zurückschnappen.
  • Mähen Sie eine Steigung mit einem traditionellen Aufsitzmäher (z.B. Mäher mit Lenkrad) immer in senkrechter Richtung.
  • Mähen Sie einen Hang immer mit einem handgeführten Rasenmäher für Privathaushalte.
  • Stellen Sie keinesfalls bei laufendem Motor die Schnitthöhe ein, reinigen den Grasauswurfschacht oder entfernen den Grasauffangkorb.
  • Halten Sie immer Abstand zum heißen Motor. Schalldämpfer können bis zu 648°C heiß werden.

Anwendungs-Tipps

  • Wenn Sie das Gras zu kurz schneiden, führt dies zu schwachen, dünnen Graspflanzen, die in Trockenperioden leicht geschädigt werden können und sehr anfällig für Schädlinge sind.
  • Wenn Sie das Gras etwas länger lassen – insbesondere bei heißem und trockenem Wetter – vermindert dies den Hitzestau, bewahrt die benötigte Feuchtigkeit und schützt das Gras von Hitzeschäden und anderen Problemen.
  • Als Faustregel gilt die Ein-Drittel-Regel: Schneiden Sie nie mehr als ein Drittel der Grashöhe und niemals mehr als etwa 2,5 cm bei einem Mähvorgang.