Bild: Rasentrimmer

Sicherheitstipps für Rasentrimmer

Rasentrimmer sind handgeführte Gartengeräte, mit denen Sie an Stellen gelangen können, die ein Rasenmäher nicht erreicht. Sie sind perfekt dazu geeignet, Gebüsch, Unkräuter und längeres Gras an steilen Abhängen zu schneiden.

Geräte-Sicherheit

  • Installieren Sie keinesfalls ein Messer in einem Rasentrimmer, das zu diesem Zweck nicht gedacht ist. Stellen Sie sicher, dass bei Verwendung eines Trimmers als Messergerät alle spezifischen Messerschutzabdeckungen installiert sind.
  • Verwenden Sie für Ihren Rasentrimmer einen Faden der richtigen Größe. Schwerere Fäden belasten den Motor.
  • Sparen Sie Zeit und Mühe, indem Sie eine vorgewickelte Ersatzspule als Ersatzteil zur Hand haben.
  • Halten Sie den Kopf Ihres Trimmers frei von Verschmutzungen.
  • Halten Sie den Rasentrimmer trocken und verwenden Sie ihn nicht bei Regen oder feuchten Wetterbedingungen.
  • Lagern Sie keinesfalls in Ihrem Haus Kraftstoff für Ihren Rasentrimmer. Benzin, Propan, Kerosin und andere leicht entzündliche Flüssigkeiten sollten außerhalb von Wohnbereichen in entsprechend beschrifteten Sicherheitskanistern gelagert werden, die nicht aus Glas sein dürfen.
  • Bevor Sie Kraftstoff im Rasentrimmer nachfüllen, schalten Sie ihn aus und lassen Sie ihn abkühlen. Über heiße Motorenteile verschütteter Kraftstoff könnte sich entzünden.
  • Warten Sie den Motor Ihres Rasentrimmers für ein optimales Leistungsvermögen und Ihre eigene Sicherheit immer entsprechend dem Wartungsplan.

Hinweise zur persönlichen Sicherheit

  • Tragen Sie immer eine Schutzbrille.
  • Vergessen Sie nicht den Gehörschutz sowie Stiefel, lange Hosen und Handschuhe.
  • Vor dem Einsatz, vergewissern Sie sich, dass sich keine umstehende Kinder und Tiere aufhalten, da diese im Umkreis von bis zu 15 Metern von Schmutz getroffen werden könnten, den der Rasentrimmer aufwirbelt.
  • Halten Sie Abstand zu außen verlegten Leitungen, damit Sie sich nicht selbst einen Stromschlag versetzen.

Anwendungs-Tipps

Im Folgenden finden Sie einige generelle und aufgabenspezifische Tipps. Falls Sie uns Ihre eigenen Tipps mitteilen möchten, senden Sie sie diese an uns. Beim Arbeiten mit Ihrem Rasentrimmer sollte der Schnitt mit der äußersten Spitze des Fadens durchgeführt werden. Achten Sie darauf, die Trimmerspule beim Arbeiten nicht über den Boden zu ziehen. Mit dem Fadenvorschub mit automatischer Fadennachführung schieben Sie gelegentlich den Faden vor, um ein Zurückziehen des Fadens in den Kopf zu vermeiden.

  • Sauber halten Um die Funktion Ihres Rasentrimmer in Topform zu halten, halten Sie ihn sauber. Nach Fertigstellung einer Arbeit wischen Sie verbleibendes Gras und Schmutz vom Gerät. Prüfen Sie den Kraftstofffüllstand und die Länge des auf der Spule noch verbliebenen Restfadens. Einige Rasentrimmer mit Benzinmotor müssen mit dem Trimmerkopf nach unten gelagert oder für die Lagerung so ausgeglichen werden, dass keine Flüssigkeit austritt. Prüfen Sie im Handbuch, für die richtige Gerätelagerung.
  • Trimmen, nicht schneiden Wenn Sie einen Rasentrimmer zu nah an den Rasen halten, kann Ihr Rasen quasi skalpiert oder bis auf den Erdboden abgeschält werden. Um dies zu vermeiden, halten Sie den Trimmerkopf ca. 5 bis 7 cm über dem Boden - dies entspricht etwa der Schnitthöhe Ihres Rasenmähers. Dann bewegen Sie den Trimmer in einer gleichförmigen Bewegung hin und her und halten Sie den Kopf dabei parallel zum Boden.
  • Trimmer frei von Grasschlingen halten Es ist zimmlich einfach, einen Trimmermotor abzuwürgen indem lange Gräser und Unkräuter an der Wurzel geschnitten werden und die Stängel sich um den Trimmerkopf herum schlingen. Trimmen Sie stattdessen Unkräuter von oben nach unten. Auf diese Weise schneidet Ihr Trimmer beim Hin- und Herschwenken Gras und Unkräuter in kleine Stücke. Wenn sich Gras um den Kopf Ihres Trimmers herum schlingt, entfernen Sie es vorsichtig. Sicherheitstipp: Denken Sie daran, das Zündkerzenkabel abzuziehen, wenn Sie an den sich drehenden Teilen Ihres Trimmers arbeiten.
  • Saubere Kanten Verwenden Sie einen Kantenschneider, um an Blumenbeeten, Straßen und Fußwegen saubere Kanten zu schneiden. Halten Sie eine regelmäßige Breite mit dem Kantenschneider, damit Sie das Restgras einfach mit Ihrem Rasentrimmer wegschneiden können. Dazu verstellen Sie den Griff, so dass der Faden senkrecht rotiert. Wenn Sie den Faden drehen, so dass er sich wie ein Flugzeugpropeller (eher als ein Hubschrauber) dreht, zieht er an Ihrer Kante entlang und schneidet schnell und einfach jeden Grashalm, der ausser Reihe steht.
  • Trimmen in der Nähe von Bäumen, Pfosten und Stufen Das Schöne an einem Rasentrimmer ist, dass Sie direkt bis an Stufen, Zäune und Bäume heran arbeiten können. Schützen Sie jedoch alles vor dem herumwirbelndem Faden. Stoppen Sie Ihre Bewegung, bevor der Faden ein Hindernis auftrifft. Es besteht die Gefahr, dass Sie einen Baum verletzen, wenn Sie seine Rinde treffen, oder ein herumfliegendes Stückchen aus einer Betonstufe oder einem hölzernen Gartenzaun herausschneiden. Tipp: Wenn Sie die Baumscheiben um die Bäume herum mulchen und Mulch auch an Zäunen aufhäufen, müssen Sie nicht mehr bis direkt an die Bäume oder Zäune heran trimmen.
  • Schneiden von Gebüsch Wenn Sie Ihren Faden gegen ein Metallmesser zum Schneiden von Gebüsch und Schösslingen auswechseln, schützen Sie sich selbst mit langen Hosen, Helm, Stiefeln und einer Schutzbrille. Ein Messerschutz schützt Sie gegen Verletzungen. Entfernen Sie keinesfalls den Messerschutz. Er hält das Messer auch von Steinen, Gartenzäunen oder Baumstämmen fern.