Bild: Wasserpumpen

Sicherheitstipps für Wasserpumpen

Wenn Sie Wasser für Bau- oder Wartungsvorhaben von einer Stelle an eine andere transferieren müssen, ist eine Wasserpumpe ideal. Briggs & Stratton Motoren kommen in Wasserpumpen mit Benzinbetrieb für private und industrielle Zwecke zum Einsatz.

Geräte-Sicherheit

  • Stellen Sie sicher, dass der Ring des Drucksicherheitsventils richtig arbeitet.
  • Feuchtigkeit kann in einem Gerät kondensieren. Daher ist es äußerst wichtig, das Wasser jeden Tag nach der Verwendung aus dem Tank abzulassen. Verbleibt die Feuchtigkeit im Tank, kann dies Rost verursachen und zu Schäden am Tank führen.
  • Energieeffiziente Motoren können den Energieverbrauch um mindestens 12% vermindern.
  • Die energieeffizientesten Motoren sind mit Steuereinheiten und Antrieben mit variabler Drehzahl ausgestattet, damit die Motoren ihre Leistung besser an die für die Aufgabe erforderliche Energie anpassen können.

Hinweise zur persönlichen Sicherheit

  • Lesen Sie immer das Bedienungshandbuch des Herstellers.
  • Halten Sie sich genau an die Sicherheits- und Betriebsbestimmungen.
  • Tragen Sie beim Arbeiten mit einer Wasserpumpe immer eine Schutzbrille und einen Gehörschutz.

Anwendungs-Tipps

Tipps zur Lagerung

  • Spülen Sie den Pumpentank mit sauberen, frischem Wasser und lassen Sie es dann vollständig ab. Dies hält Ihr Gerät sauber und schützt gegen Gefrieren.
  • Decken Sie den Ein- und Auslasskanal ab, damit während der Lagerung kein Schmutz in Ihr Gerät gelangen kann.

Tipps zum Ansaugen

Selbstansaugend bedeutet, dass eine Pumpe ein Teilvakuum erzeugen kann, indem sie Luft aus dem Einlassschlauch und dem Pumpengehäuse entleert. Alle selbstansaugenden Pumpen benötigen Wasser im Pumpengehäuse für den Start des Ansaugvorgangs.

  • Platzieren Sie die Pumpe so nah wie möglich an der Wasserquelle.
  • Füllen Sie das Pumpengehäuse mit Wasser.
  • Betreiben Sie eine Zentrifugalpumpe niemals ohne Wasser im Pumpengehäuse.
  • Starten Sie den Pumpenmotor und verängen Sie den Auslassschlauch teilweise, um die Ansaugzeit zu verkürzen.
  • Beim Abstellen einer Pumpe fließt Wasser aus dem Ansaugschlauch und der Ansaugvorgang muss wiederholt werden.